erwin-jugel-verlag
  Medizinische Aktivitäten
 
Medizinische Aktivitäten

ab 1967 in der Schulzeit eigenes Chemielabor.

1971 Erlernen der Unterstufe des Autogenen Trainings an der Akademie für Tiefenpsychologie in Stuttgart.

1971 2-wöchiges Praktikum in einer Apotheke

1972 unmittelbar nach dem Abitur 2-monatiges Krankenpflegepraktikum.

1972 Erlernen der Oberstufe des Autogenen Trainings bei Dr.med.Dr.phil. Klaus Thomas D.D.

1973 weitere Kurse bei Dr.Klaus Thomas: Traumanalyse, Selbstanalyse

1973 durch Dr.Thomas vermittelt Kontakt zu Milton H.Erickson in Phoenix/Arizona.

1975 erste Famulatur auf der Inneren Abteilung des Kreiskrankenhauses in Schorndorf.








1976 4-wöchige Famulatur auf der Inneren Abteilung des Krankenhauses Göppingen.
3-wöchige Famulatur in der Kardiologie des Centre hospitalier de Troyes, vermittelt durch meinen Kollegen Dr.Pierre Lacroix.

1976/77 insgesamt 2 Monate Famulatur beim Allgemeinarzt.

1977 insgesamt 9 Wochen Famulatur in der Chirurgischen Klinik Bad Cannstatt, Prof.Fischer. Erste Appendektomie.

1978 Hilfsassistent im Präparierkurs ("Bremser")  im Anatomischen Institut in Tübingen

1979 Medizinisches Staatsexamen mit  "gut"  abgelegt.  Mündliche Prüfung in Stuttgart-Bad Cannstatt durch Prof.Knoth, Oberarzt von Gaisberg und PD Veiel.
Eintritt in den Hartmannbund und in den Marburger Bund.




1979 Kurse und Vortragstätigkeit als Stabsarzt von Shape.

1980 begleitender Bordarzt auf der Weltreise von Gastager-Reisen.

1981-1986 Assistenzarzt

1987 Gründung des Medizin-Consult-Verlages, der später in Verlag für Medizin und Theologie umbegannt wurde.

1987 Im Herbst 3 Monate als Senior House Office in der Hull Royal Emergency.




1989 im Philosophischen Hauptseminar "Künstliche Intelligenz"  bei Prof. Höring in Tübingen Referat und Hausarbeit über "Künstliche Intelligenz in der Radiologie" mit der Note "gut". Dies wurde dann im eigenen Verlag vertrieben, u.a. vom Medizinischen Fachinformationszentrum in Karlsruhe geordert und dort ein deutsch-englisches Abstract erstellt, was dann wiederum zu den Einladungen nach Wien und Jössnitz führte.

1990 Festschrift zum 75-jährigen Geburtstag von Dr.med.Dr.phil. Klaus Thomas D.D. Bis zu dessen Tod 1992 Teilnahme an der medizinischen Frühjahrstagung und der theologischen Herbsttagung (bis 1999) in Bad Bellingen. Teilnahme an Hypnosekursen.

1990 Teilnahme am philippinischen Ärztekongress in Mandalujong, Metro-Manila

1991 englischsprachiger Vortrag über Artificial Intelligence in Radiology beim Europäischen Röntgenkongress in Wien.










1995 Besichtigung einer chirurgischen Klinik und einer HNO-Klinik in Petrosawodsk. Besichtigung einer Kurklinik für Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges im Kurort Märzwasser nördlich von Petrosawodsk.

1998 Vortrag über Künstliche Intelligenz in der Radiologie beim Sächsischen Röntgenkongress in Jössnitz/Vogtland.

ab 1999 zunächst stellvertretender Delegierter und später dann Delegierter des Hartmannbundes für Tübingen.

2000 Teilnahme an der Hundertjahrfeier des Hartmannbundes in Leipzig

2002 KVDA-Landesvorsitzender für Baden-Württemberg

Parallel dazu die ganzen Jahre hindurch monatliche Weiterbildungen bei der Ärztekammer in Reutlingen-Betzingen, bei der Kassenärztlichen Vereinigung, im Klinikum Tübingen und bei Weleda in Stuttgart.
 
  Heute waren schon 1 Besucher (26 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=